Extratour Mühlentour



Sonntag, 24. April



Einfache Wanderung Mühlentour auf guten Wegen rd, 17,8 Km

Lieblich ist das Wiesental der „Kalten Lüder", die der Weg lange begleitet. Zusammen mit den Wäldern des Gieseler Forstes und den Aussichtspunkten, welche den Blick zum Vogelsberg und den Bergen der Rhön schweifen lassen, ergibt sich eine abwechslungsreiche Wanderung.
Die Mühlentour führt Sie durch die östlichen Ausläufer des Vogelsberges am westlichen Rand des Gieseler Waldes. Sie bietet auf 20 Kilometer Geschichte und Natur sowie die Möglichkeit, an verschiedenen Stellen einzukehren. Landschaftlich reizvoll sind das Siebenbrunnental im Süden und das Wiesental der Kalten Lüder, in denen die drei Mühlen Sieberz-, Zwick- und Hessenmühle und die Wallfahrtskapelle Kleinheiligkreuz liegen. Die Wallfahrtskapelle Kleinheiligkreuz wird das erste Mal 1348 urkundlich erwähnt. Sie wurde vom Benediktinermönch des Klosters Johannesberg bei Fulda, Hermann von Hammelburg, an der Stelle errichtet, an der sich bereits im 8./9. Jahrhundert die Siedlung Guntherskirchen befand. An dieser Kreuzung der beiden alten Fernwege Antsanvia und Ortesweg machte am 4.Juli 754 der Zug mit dem Leichnam des hl. Bonifatius Rast, bevor er im Kloster Fulda zur Ruhe gebettet wurde.
Kategorie:
Tagestour, Rundweg
• 5,5 Std

Treffen 9.30 Uhr
Parkplatz Unsben/ Landerneauallee, Fahrt in Fahrgemeinschaften

Start 10.30 Uhr an der Hessenmühle (Kleinlüder)                  

Schlusshock in der Hessenmühle ca. 16.00 Uhr                      

Wanderung mit 2 Pausen (Rucksackverpflegung)            


zurück